Elektronische Patientenakte: Alle Gesundheitsdaten auf dem Handy

Veröffentlicht Freitag Januar 10, 2020

Elektronische Patientenakte: Alle Gesundheitsdaten auf dem Handy

Elektronische Patientenakte: Zugriff auf Patientendaten

Neben E-Mails, Spielen, Nachrichten und dem Wetter sollen auf dem Handy oder Tablet künftig auch Röntgenbilder und Laborwerte abgerufen werden können: Ab 1. Januar 2021 soll allen gesetzlich Krankenversicherten in Deutschland die elektronische Patientenakte (ePA) zur Verfügung stehen.

Mit der ePA können Patienten Dokumente über ihre Gesundheit einsehen und verwalten. Medikationspläne und Röntgenbilder fließen ebenso ein wie Laborbefunde oder Notfalldaten. Auch Schmerztagebücher oder Infos aus Fitnesstrackern können Patienten einstellen – für sich und den Arzt. „Alle Dokumente sind verschlüsselt und werden sicher im ePA-Aktensystem abgelegt“, betont Charly Bunar, ePA-Produktmanager bei der Entwicklungsgesellschaft Gematik in Berlin.

Weitere Infos finden sie hier

Quelle: Original-Content von: Wort & Bild Verlag – Gesundheitsmeldungen, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.